Gastgeber & Geschichte

Pioniere der
gehobenen Gastlichkeit

Seit zwei Generationen verwöhnt Familie von der Thannen im Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal ihre Gäste mit alpinem Luxus. Wie sie das tut, ist einzigartig: unaufdringlich bei exzellentem Service und mondän mit persönlichem Touch. 2009 krönt das seltene Prädikat „Superior“ ihr Streben nach absoluter Perfektion. Begonnen hat alles mit einer mutigen Vision. Ein Blick zurück ...

Mitte der 1990er im aufstrebenden Wintersportort Ischgl. Johann und Margot von der Thannen prägen seit zwanzig Jahren das Gastronomie-, Beherbergungs- und Nightlife-Angebot in ihrer geliebten Heimat mit. Doch ihr großer Wurf steht noch bevor: Mit viel Herzblut und untrüglichem Gespür für den Zeitgeist wird Familie von der Thannen ein neues Schmuckstück an Hotel schaffen, das alles Bisherige an Stil und Komfort übertrifft. Ein Grandhotel für passionierte Wintersportler, Wellnessfans und Gourmets, die gehobenes Savoir-vivre auf Tiroler Art genießen wollen. Ein vielfach ausgezeichnetes Haus, das vom ersten Tag an die Aura einer Legende umgibt. Im weiten Umkreis sind 5-Sterne-Hotels dünn gesät, als das Trofana Royal im Winter 1996 eröffnet und die Gastgeberkultur im Paznaun, ja im gesamten Alpenraum revolutioniert. Und dieser Mut sollte sich lohnen: Die Synergie aus Tradition, Erfahrung und Pioniergeist lässt das exklusive Resort bis heute den entscheidenden Schritt voraus sein und macht es zu einem führenden Hotel in ganz Europa.

Alexander von der Thannen

Innovator und Perfektionist

Von klein auf bekam Alexander vorgelebt, dass es sich lohnt, hart für seine Ziele zu arbeiten – und dass man darüber nicht vergessen sollte, die schönen Seiten des Lebens zu genießen. Gutes Essen, ein gutes Glas Wein und Sport in den Paznauner Bergen gehören heute also zu den liebsten Kraftquellen des Vielbeschäftigten. Als Geschäftsführer im Trofana Royal tritt Alexander in große Fußstapfen, führt die Familientradition mit Freude – und einem eingespielten Team – in die Zukunft. Unter ihm besiegelt das Trofana Royal mit dem Superior-Prädikat den Status als führendes Gourmet- und Skihotel Österreichs.

Johann von der Thannen

Visionär und Macher

Über Jahrzehnte schuf der gebürtige Vorarlberger und gelernte Koch ein Imperium aus höchst erfolgreichen Tourismusbetrieben, die den „Mythos Ischgl“ mitbegründeten. Allen voran das Flaggschiff Trofana Royal, in dem Johann unternehmerische Tugenden wie Courage, Tatkraft und Weitblick ausspielte. Gepaart mit feinen Antennen für die Wünsche der Gäste und inspiriert von persönlichen Leidenschaften wie der Liebe zu gutem Wein, die in einer legendären Weinsammlung mündete. Auch nach der Betriebsübergabe lässt es sich der Vollblut-Hotelier nicht nehmen, mit Gästen über erlesene Tropfen fachzusimpeln.

Gastgeber Johann von der Thannen

„Unser Innovationsgeist ist auch nach mehr als 30 Jahren quicklebendig. Doch unseren Werten und Wurzeln bleiben wir treu.“

A Royal Story


Vom Gasthof Trofana zum Trofana Royal
 

1950 
Der Aufschwung setzt ein

Mitte des vergangenen Jahrhunderts wird das Skifahren weltweit immer beliebter. Eine der ersten Regionen im Alpenraum, die sich auf den boomenden Skisport-Tourismus spezialisieren, ist die Silvretta Arena in Ischgl / Samnaun. Bereits 1961 wird die Silvrettaseilbahn AG gegründet, 1963 eröffnet mit der Silvrettaseilbahn die damals längste Seilbahn Österreichs.

1969 
Große Träume

Johann von der Thannen hat den Weg vom Kochlehrling zum Koch und Küchenchef eingeschlagen. Dieser Weg führte ihn vor mittlerweile 34 Jahren nach Ischgl. Damals noch ein nahezu unbekanntes Bergdorf in den Anfängen des Wintertourismus. In seinem Beruf lernte er Margot Kathrein kennen, deren Eltern in Ischgl eine Privatpension mit 6 Betten betrieben. Nachdem Margot und Johann 1969 geheiratet hatten, begannen sie ihre berufliche wie private Existenz aufzubauen. 

1977 
Erste Taten 

Gemeinsam mit seiner Frau Margot setzt Johann von der Thannen seine Ideen und Visionen von Gastlichkeit in die Tat um. Am selben Standort errichten sie den Gasthof Trofana mit 14 Betten und 70 Restaurantplätzen. Damit war der Grundstein der Trofana-Betriebe gelegt und sie starten am 3. Dezember 1977 in die erste Wintersaison.

1979 Das fleißige Unternehmerpaar eröffnet das Nachtlokal Trofana Tenne.

1988/89
Mit Winterbeginn eröffnen die von der Thannens die Trofana Alm.

1981
Der Gasthof Trofana wird zum Hotel Trofana erweitert.

Frühe 1990er Neue Pläne 

Das schneesichere Skigebiet Ischgl mit vielen Privatquartieren, Mittelklassehotels und der beginnenden Après-Ski-Industrie steht hoch in der Gunst der Gäste. Familie von der Thannen verspürt den Reiz, das Angebot mit einem hochwertigen Beherbergungsbetrieb zu bereichern. Das angedachte ortstypische 200-Betten-Haus der 4-Sterne-Kategorie erweist sich jedoch als unkompatibel mit Raumplanung und Finanzierungsmöglichkeiten. Genehmigt werden schließlich 100 Betten.

1995
Pionierleistung

Familie von der Thannen macht aus der scheinbaren Not eine Tugend, verdoppelt die Größe der Zimmer und peilt die 5-Sterne-Kategorie an. Ein mutiges Unterfangen, das viel Vertrauen in das eigene Trendgespür verlangt, gab es doch damals in der ganzen Region bis hin zum Arlberg kaum 5-Sterne-Betriebe. Die Entscheidung sollte sich jedoch als Glücksgriff erweisen.

 

1996/97
Die Eröffnung 

Das erste 5-Sterne-Hotel im Paznaun, das Gourmet-und Relaxhotel Trofana Royal, erlebt seine erste Wintersaison, die Auslastung liegt bei nahezu 100 Prozent. Mit an Bord ist der aufstrebende junge Küchenchef Martin Sieberer, der mit dem hauseigenen Restaurant „Paznaunerstube“ in kürzester Zeit neue Maßstäbe in der Gastronomie setzt – in Ischgl und weit darüber hinaus. Neben Stammgästen aus aller Welt halten übrigens auch einige Mitarbeiter dem Haus seit den Anfangstagen die Treue.

1999
Die Zeichen stehen auf Wachstum

Zeit für die erste Erweiterung: Der Westflügel wird erbaut, der Wellnessbereich vergrößert. Rund 60 neue Betten lassen den Stammgästekreis weiter wachsen. In den folgenden Jahren entstehen auch noch der Südflügel und die Showarena.

2002

Johann von der Thannen konzipiert gemeinsam mit Karl Handl die Autobahnraststätte mit Erlebnisgastronomie Trofana Tirol in Mils bei Imst.

2005

Nach der Koch-Ausbildung und Auslandsaufenthalten in England und Italien steigt Alexander von der Thannen in den Familienbetrieb ein und übernimmt die Geschäftsführung im Trofana Royal.

2009

Wieder kommen rund 50 neue Betten hinzu, insgesamt sind es nun 220. Das natürliche Wachstum geschieht zum Wohle aller Gäste. Als viertes Hotel in Österreich bekommt das Trofana Royal das Prädikat „Superior“ zusätzlich zum 5. Stern verliehen.

2012/13 
Ständige Verbesserung 

Die traditionellen Zimmer im Haupthaus werden komplett renoviert und erstrahlen in neuem Glanz. 2014 erfährt der Wellnessbereich eine umfassende Modernisierung.

2014

Johann von der Thannen erhält den „Leader of the Year 2014“ Award für sein Lebenswerk.

2015

Ein neuer Fitnessbereich State-of-the-Art hält die Gäste in Schwung.

 

2016

Das Gourmetrestaurant „Heimatbühne“ wird eröffnet und startet gleich mit 2 Hauben von Gault Millau durch.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.